Follow Your Feet

Brasilien

get up and start exploring
Unsere Route und Kosten in Brasilien

Unsere Route und Kosten in Brasilien

Anfang März 2017 waren wir für 13 Tage in Brasilien unterwegs. Naja eigentlich waren wir nur in Rio de Janeiro und in Foz do Iguaçu. Schnell waren wir uns allerdings einig, dass wir auf jeden Fall nochmal für längere Zeit zurück nach Brasilien reisen werden um das Land richtig zu erkunden.

Lohnt sich ein Besuch auf dem Zuckerhut in Rio de Janeiro?

Lohnt sich ein Besuch auf dem Zuckerhut in Rio de Janeiro?

Der Zuckerhut in Rio de Janeiro gilt neben dem Cristo Redentor als das Wahrzeichen von Rio. In der Landessprache (Portugiesisch) heißt er Pão de Açúcar. Übersetzt heißt das Zuckerbrot. Im Deutschen trägt den Namen Zuckerhut, da seine Form – wer hätte es gedacht – an einen Zuckerhut erinnert. Da der Zuckerhut ein absolutes Muss und ein Highlight bei jedem Besuch in Rio ist, wollten auch wir ihn uns natürlich nicht entgehen lassen.

Stippvisite beim Cristo Redentor

Stippvisite beim Cristo Redentor

Der Cristo Redentor ist die Hauptattraktion in Rio de Janeiro. Jeder, der Rio zum ersten mal besucht, wird zwangsläufig auch den Cristo Redentor besuchen. Die Christus Statue gehört zu den neuen sieben Weltwundern und jährlich wollen rund zwei Millionen Besucher den Erlöser aus nächster Nähe sehen. Ihn und eben auch den atemberaubenden Blick auf ganz Rio – genau wie wir.

Escadaria Selaron – die Fliesentreppe

Escadaria Selaron – die Fliesentreppe

Die Escadaria Selaron in Rio de Janeiro ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen und gehört quasi zum Pflichtprogramm bei einem Besuch in Rio. Die von dem chilenischen Künstler Jorge Selaron geschaffene Fliesentreppe ist heute die wohl berühmteste Treppe der Welt.

Pin It on Pinterest