Follow Your Feet

Weekly Review #19

WOCHENRÜCKBLICK VOM 22.05.17 – 28.05.17

In dieser Woche ging es etwas gediegener zu. Wir hatten die vielleicht letzten schönen Tage vorm Winter, fingen mit der Planung eines Roadtrips an und schufteten so viel, dass wir uns zum Wochenende mal einen Tag Auszeit nehmen mussten.

Fangen wir mir dem letzten Punkt an. Heute ist Sonntag, es ist 11 Uhr und wir liegen immer noch im Schlafanzug im Bett. Wir werden heute auch nicht aufstehen, wenn wir fühlen uns beide total mies. Keine Ahnung was los ist. Schon seit einigen Tagen haben wir etwas unruhig geschlafen aber heute war es besonders schlimm.

Ich wachte mitten in der Nacht auf und fühlte mich so elendig, dass ich dachte, ich müsse sterben. Ich fühlte mich so elendig wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr und ich habe absolut keine Idee, woran das liegen könnte. Vielleicht haben wir uns irgendeine paraguayische Grippe eingefangen.

Jan geht es auch nicht viel besser. Normalerweise schläft er immer etwas länger als ich doch gestern war er bereits um 6 Uhr in der Frühe hell wach und konnte nicht mehr schlafen. Heute lag ich dafür mitten in der Nacht mit geöffneten Augen im Bett. Naja was solls, man wird halt ab und zu mal krank. Dann heißt es einfach viel Trinken, ausruhen und schnell wieder fit werden.

Vielleicht ist ja das Wetter schuld, denn das spielte diese Woche etwas verrückt. Nachdem es letzte Woche bereits häufig geregnet hatte, fing die Woche mit fortlaufendem Nieselregen an. Dazu war es recht kühl und wir konnten das Wohnzimmer nicht verlassen. Mehr noch, wir mussten uns sogar die Klimaanlage auf das Maximum drehen und als Heizung benutzen.

Dienstag war es dann schon wieder schöner. Der Himmel war zur Abwechslung mal nicht mit grauen Wolken verhangen aber es war immer noch recht frisch. Das sollte sich am Mittwoch dann aber schlagartig ändern. Da wurde es nämlich auf einmal richtig warm. So warm, dass wir doch glatt noch mal auf kurze Hose und T-Shirt umschwenken konnten.

Es wurde von Stunde zu Stunde wärmer, fast so warm wie vor einigen Wochen, als wir noch durchgehend täglich draußen sitzen konnten. Wir genoßen die Sonne auf unserer Haut und legten beim Arbeiten viele kleine Pausen ein und spazierten um den leeren Pool herum.

Jan nutze das gute Wetter natürlich direkt aus um ausgiebig laufen zu gehen. Mittlerweile hat er seine feste 10 km Runde gefunden und versucht jedes Mal ein bisschen schneller zu werden. Zur Zeit braucht er für die Strecke rund eine Stunde. Nicht schlecht für jemanden, der noch gar nicht so lange Läufer ist.

Am Donnerstag kauften wir uns eine Landkarte von Paraguay. Ich stolpere nämlich immer öfter über super coole Sehenswürdigkeiten, die ich unbedingt sehen will, solange wir hier sind. Wir haben uns überlegt, dass wir sobald es Frühling wird, einen Roadtrip machen werden.

Wir wollen ca. zwei Wochen lang mit dem Motorrad einmal kreuz und quer durchs Land fahren und alles abklappern, was es wert ist gesehen zu werden. Die Landkarte haben wir uns gekauft, damit wir darauf alle Punkte markieren und eine passende Route planen können. Sie hängt jetzt bei uns im Wohnzimmer an der Wand und wartet darauf beschriftet zu werden.

Auch Donnerstags war es so warm, dass wir auf unsere Jogginghosen verzichten konnten. Selbst spät am Abend war es noch so warm, dass wir uns die Klimaanlage anschalteten. Am nächsten Tag sollte das schöne Wetter aber schon wieder Geschichte sein.

Als wir am nächsten Tag aus dem Bett krochen war es bitterkalt, der Himmel war Wolkenverhangen und es nieselte. Na super, also konnten wir wieder den Tag über drinnen bleiben. Die paar schönen Tage waren wohl die letzten Ausläufer des Sommers, der jetzt endgültig dem Herbst und bald dem Winter weichen muss.

Aber diese Woche ist natürlich noch mehr passiert als dass wir nur gearbeitet und uns über das seltsame Wetter gewundert hätten. Ich habe mit dem Aufbau einer neuen Nischenseite begonnen und Jan hat ein weiteres Plug-In für das Divi-Theme programmiert.

Seine Plug-Ins verkauft er momentan beim Elegant Marketplace und es haben tatsächlich schon ein paar Leute welche gekauft. Er hatte seit einigen Wochen nicht mehr ins Backend geschaut und als er diese Woche feststellte, dass er seine ersten Verkäufe gemacht hatte, war er dadurch so motiviert, dass Plug-In Nummer 3 entstanden ist.

Alle seine Plug-Ins befinden sich momentan auch auf unserer Startseite (der Tageszähler, der Beitrags/Seiten Zähler und der Counter für die Länder). Weitere werden ganz bestimmt folgen. Solltest du weitere Marktplätze kennen, wo man WordPress Plug-Ins verkaufen kann, würden wir uns freuen wenn du sie uns vorstellen würdest.

Außerdem ist jetzt Jans erste App, der Reptilien Manager, im Apple AppStore angekommen. Mit dieser App kann man den Überblick über seine Reptilien behalten, sich ans Füttern erinnern lassen und in Zukunft auch Statistiken generieren. Momentan arbeitet er in jeder freien Minute am ersten Update für die App.

Durch das kalt-warm-kalte Wetter scheinen wir uns wie gesagt irgendwas eingefangen zu haben, denn heute sind wir beide einfach nur platt. Wir werden daher den restlichen Tag einfach im Bett liegen bleiben, vll ein bisschen auf Sparflamme arbeiten und versuchen uns auszukurieren.

Also dann, wir sehen uns nächste Woche.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This